Sie sind bereits Kunde? Anmelden
Werksverkauf
Landesauswahl
Bindulin Shop Logo
Bindulin Garantie Bindulin Garantie
Startseite  |  Kategorien  |  Sitemap
 Kontakt  |  AGB  |  Impressum 
Holzleime   B3/D3   B4/D4
Oberflächenbehandlung
Produkt-Übersicht
Spezialkleber
Farben & Lacke
Ihr Warenkorb ist leer
BINDAN-CIN Bootsleim 287,5 g
Abbildung ähnlich
BINDAN-CIN Bootsleim  287,5 g Dose & Dose
Harz-Dose 250 g + Härter-Dose 37,5 g im Karton
Preis:
26,00
(inkl. MwSt.)
Sofort verfügbar. Lieferfrist: 1-3 Werktage nach Zahlungseingang

Grundpreis:
90,43 €  pro kg  (inkl. MwSt. und Versand innerhalb Deutschland)


Der Artikel wird nicht an Privatpersonen nach Deutschland versendet.


Versand:
Kostenloser Versand   
Versandkostenfrei innerhalb DE

Ziel-Land:


Zahlung:
sofortüberweisung  |  paypal  |  Banküberweisung

Sonstige Artikelinformationen
Artikelnummer:  BC 250
GTIN / EAN:  4007089106063
Bruttogewicht:  369 g
unverb. Preisempf.:  24,65 €
UN-Nummer:  UN1760
Versand möglich nach: 
Größe wählen
287,5 g Dose+Dose
1150 g Flasche+Dose
2,3 kg Flasche+Dose
5,75 kg Kanne+Eimer
11,5 kg Kanne+Eimer

Lagerung 1 Jahr bei 5°C bis 25°C
Geeignet für Kinderspielzeug nach DIN EN 71/3

BINDAN-CIN Bootsleim  287,5 g Dose & Dose

- nur für gewerbliche Anwender -

Sind Sie Gewerbetreibender?  Nehmen Sie hier mit uns Kontakt auf


2-Komponenten-Resorcinharz-Leim

seewasserfeste Verleimung

Bei hohem Anspruch an die Wasserfestigkeit

Bei Sonderanforderungen

fugenfüllend, hoch witterungsbeständig für:

  • Bootsbau - auch salzwassergeeignet
  • Außentüren mit Lasur oder dunklem Anstrich
  • Rolladenbau , Fensterläden
  • Schankanlagen , Labor- und Praxisbau
  • Saunabau und Heißwasserbereich
  • hitzebeständige Verbundkonstruktionen - feuerhemmende Türen
  • Außentreppen
  • Linoleum , Mineralfaserplatten , Leder etc.

Für alle Holzverleimungen auch mit hoher Holzfeuchte und hohem Harzgehalt (Exotenholz) - entfetten ist obligatorisch. Zum Entfetten wird Aceton empfohlen.

Im ausgehärteten/abgebundenen Zusatand ergeben sich folgende Eigenschaften:

  • Temperaturbeständig bis +200°C
  • Die durchschnittliche Bruchbelastung beträgt 1948 kg/cm²
  • Die Längszugscherfestigkeit beträgt 19,1 N/mm²

Bindan-CIN Bootsleim ist der einzige Leim, mit dem BFU 100 Siebdruckplatten, WBP (British Standard = Weather and Boil Proof verleimtes Sperrholz) oder Exposure 1 und Exteriorverleimt (amerikanische Verleimungsarten) mit zufriedenstellender Festigkeit verleimt werden können. Diese Bau-Furniersprerrholz-Platten sind für den Außenbereich hergestellt und in der Regel mit einem Phenolfilm versehen. Auf diesen Phenolfilm hält grundsätzlich kein Klebstoff oder Leim. Bindan-CIN Bootsleim ist sehr verwandt mit dem Phenol auf der Platte, aber es ist trotzdem notwendig den Phenol-Film auf der Platte aufzurauen (anzuschleifen) bzw. abzuschleifen und zu entfetten.

Nicht geeignet für Glas und Metall.

Bei Metallflächen ist Vorversuch erforderlich, immer vorher aufrauen und entfetten.

Für Glas und Metall untereinander oder Metall auf Metall empfehlen wir Epoxydharzklebstoffe.

Übersicht unserer Leime in der Beanspruchungsgruppe B4 / D4 DIN 68602 EN 204


 Das könnte Sie auch interessieren:
Harz-CIN ohne Härter
Härter für BINDAN-CIN
BINDAN-EPI (2-Komponente...
BINDAN-D4 (1-Komponenten...
BINDAN-B4 (1-Komponenten...
Set BINDAN-3+4 B3+B4
BINDAN-P Propellerleim® ...
Leimspachtel BINDAN-P Pr...
BINDAN-F Holzleim-D3
BINDAN-R Holzleim-D3


BINDAN-CIN Bootsleim trocknet dunkel lila-braun auf:

Farbe Bindan-CIN




Verarbeitungshinweise zu BINDAN-CIN Bootsleim:


VOR GEBRAUCH UMRÜHREN

Harz ist thixotrop. Ein Nachdicken bedeutet keinen Qualitätsverlust oder eine Veränderung der Eigenschaften. Durch Bewegung (z.B. durch Umrühren mit Bohrer und Mischflügel) kann die ursprüngliche Konsistenz/Fließfähigkeit wieder hergestellt werden.


Verarbeitungstemperatur:

Min. +13°C, besser + 20°C (Leim & Holz gleiche Temperatur).


Vorbehandlung:

Die Oberflächen müssen sauber, fettfrei und trocken sein. Bei porenfreien Harthölzern ist Vorschleifen erforderlich. Oberflächen-behandelte, bzw. imprägnierte Hölzer müssen gründlich abgeschliffen werden. Metall vor dem Verleimen mit porösen Materialien (Kombinationen mit Holz oder Beton) immer anrauen & entfetten.

Zum Entfetten wird Aceton empfohlen.


relat. Luftfeuchtigkeit:

günstig: 65 %


Holzfeuchtigkeit:

max. 20 %, günstig 8 - 15 %


Mischungsverhältnis:

Gewichtsteile

Harz

100 g

Härter

15 g


15% Härterzugabe - Nicht von der Dosierung abweichen um z.B. längere Topfzeiten oder kürzere Presszeiten zu erreichen.

Es wird nicht empfohlen größere Mengen anzurühren.
Es soll nur die Menge vermischt werden, die in ca. 20 Minuten verarbeitet werden kann.


Passung:

Mehrzugabe von Härter verstärkt die fugenfüllende Eigenschaft.

Bei schlechten Passungen kann die Dosierung ganz leicht erhöht werden, die maximal mögliche Zugabe des Härters ist 20%, keinesfalls darüber hinaus.


Topfzeit der Mischung in Abhängigkeit der Temperatur:

15°C 20°C 30°C

ca. 4 Stunden

ca. 2 Stunden

ca. ¾ Stunde

Die Topfzeit ist auch abhängig von der Luftfeuchtigkeit und dem Alter des Harzes.
Niedrige Luftfeuchtigkeit verringert die Topfzeit.
Wir empfehlen zunächst eine Probeverleimung durchzuführen.


Leimauftrag:

Bei höherem Leimauftrag wird die Leimflotte fugenfüllend und gleicht Passungsfehler bis 0,3 mm aus.

Die Mischung aus Harz und Härter besitzt gute fugenfüllende Eigenschaften und kann auch bei niedrigem Pressdruck oder leicht unebenen Oberflächen verwendet werden.


Leimauftragsmenge:

Beidseitiger Leimauftrag ist obligatorisch. Der Auftrag je Seite beträgt ca. 230 g pro Quadratmeter, d.h. für einen Quadratmeter werden bis zu ca. 500 g Leim benötigt.

Es soll an der Fuge leichter Leimaustritt zu sehen sein.

Bei hoher Temperatur, z.B. im Sommer und niedriger rel. Luftfeuchtigkeit, muss die Leimauftragsmenge erhöht werden.


Offene Zeit & Ruhezeit vor Pressen:

Die offene Zeit von mindestens 5 Minuten bei saugenden Untergründen und 10 Minuten bei großflächigen undurchlässigen Materialien (Linoleum, Exotenholz, Siebdruckplatten, etc.) ist UNBEDINGT einzuhalten.
Dieses Leimsystem benötigt diese Zeit um mit dem Holz eine Verbindung einzugehen.
     

Regulär soll gepresst werden, solage der Leim noch klebrig ist.

Die offene Zeit ist Stark abhängig von der Saugfähigkeit des Werkstückes, der Umgebungstemperatur sowie der Luftfeuchtigkeit.

Achtung: Luftzug verkürzt die offene Zeit, aber der Leim hat noch keine Verbindung mit dem Holz aufgebaut. In diesem Fall ist eine geschlossene Zeit (Ruhezeit vor dem Pressen) der offenen Zeit anzuhängen.


Härtungszeiten bei verschiedenen Presstemperaturen (min. Presszeit):

Temperaturangaben in der Leimfuge !!

13°C 15°C 20°C 30°C 40°C 50°C 60°C 70°C 80°C 90°C 100°C

15 Stunden

10 Stunden

7 Stunden

3 Stunden

1 Stunde

30 Minuten

15 Minuten

7 Minuten

5 Minuten

3 Minuten

1½ Minuten

Temperatur > 100 °C wird nicht empfohlen.


Die Angabe der Presszeiten ist für Weichholz, bei Hartholz oder imprägnierten Faserplatten sind die Presszeiten zu verlängern.
Die Durchwärmzeiten für die Furnier- bzw. Holzstärke sind zu beachten; je Milimeter = 1 Minute.
Die perfekten Presszeiten müssen auf Grund der Verschiedenartigkeit der Werkstücke versuchsweise ermittelt werden.

Die Presszeit ist abhängig von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Holzart, Stärke des Leimauftrages und insbesonders der Holzfeuchte. Die Zugabe von Wärme verkürzt die Abbindezeit, Kälte verlängert den Abbindevorgang.

Sind die Hölzer nicht spannungsfrei, bei hoher Holzfeuchte oder geringer Saugfähigkeit der Werkstücke wird bei Kaltpressung (bis 40 °C) empfohlen, die Presszeiten mindestens zu verdoppeln.


Pressdruck:

ca 2 kg/cm² (ca. 0,2 N/mm²) bei reiner Holzverleimung ist eine Spannvorrichtung (z.B. Zwinge) ausreichend.
Bei Kombinationen mit Kunsstoffplatten = 5 kg/cm².

Es soll an der Fuge leichter Leimaustritt zu sehen sein.

Die Press- und Abbindezeit ist abhängig von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Holzfeuchtigkeit und Stärke des Leimauftrages. Die Zugabe von Wärme verkürzt die Abbindezeit, Kälte verlängert den Abbindevorgang.


Weiterbehandlung:

Eine Weiterbehandlung (Naturgrundierung, Holzimprägnierung, Lackierung usw.) soll erst nach vollständiger Aushärtung der Leimfuge, fühestens nach 5 Tagen erfolgen.


Wasserbeständigkeit:

Die volle Wasserbeständigkeit wird erst nach 7 Tagen erreicht.


Allgemeines:

In ausgehärtetem Zustand kann BINDAN-CIN Bootsleim nur noch mechanisch entfernt werden. Empfehlenswert ist es daher, die Pressflächen durch Verwendung von Trennmittel oder durch Auflegen von Silikonpapier zu schützen.

Bei der Verarbeitung ist insbesondere darauf zu achten, dass alle an der Verleimung beteiligten Faktoren:
Werkzeuge (Maschinen, Zwingen, Haltevorrichtungen u.ä.)
Material
Leim
Raumluft
immer die gleiche Temperatur haben, sonst findet ein laufender Temperaturausgleich statt, der die Härtungszeit verlangsamt. Günstig ist ein Temperaturbereich von + 15 bis + 20 °C, und zwar für jeweils alle Faktoren.


Haltbarkeit:

12 Monate bei Zimmertemperatur - bei konstant 15°C ist die Lagerfähigkeit wesentlich länger.


Lagerung:

BINDAN-CIN Bootsleim kühl und trocken lagern, vor Frost schützen.
Bei Frostbefall nicht mehr verwenden,
Restmenge muss einer Sondermülldeponie (Abfallschlüssel - Nr.: 08 04 09) zugeführt werden.





Italiano


Rapporto di miscelazione:

indicazione del peso

Resina

100 g

Induritore

15 g


Tempo aperto:

15°C 20°C 30°C

circa 4 ore

circa 2 ore

circa 45 Min.


Tempi di indurimento:

13°C 15°C 20°C 30°C 40°C 50°C 60°C 70°C 80°C 90°C 100°C

15 ore

10 ore

7 ore

3 ore

1 ore

30 min.

15 min.

7 min.

5 min.

3 min.

1½ min.


Durata:

di 12 mesi


Distributore esclusivo per l‘Italia:
COLLMON srl
Via F.lli Cervi, 75-95/P
50013 CAPALLE
CAMPI BISENZIO (FI)
Tel. +39 - (0)55 - 896 97 33
Fax: +39 - (0)55 - 896 95 26
info@collmon.it
www.collmon.it




Übersicht unserer Leime in der Beanspruchungsgruppe B4 / D4 DIN 68602 EN 204

BINDAN-CIN

BINDAN-CIN

2-Komponenten-Resorcinharz-Leim

Haltbarkeit 12 Monate
Bruchbelastung 1948 kg/cm², Längszugscherfestigkeit: 19,1 N/mm²
Watt 91 > k. A.
Mindest -Verarbeitungs-temperatur > +13°C
Presstemperatur +13°C - +100°C
Temperaturbeständig bis 200°C (ausgehärtet)
Verbrauch 230 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe 15% (Gewichtsanteile)
Offene Zeit 5 - 10 Minuten (unbedingt einhalten)
Topfzeit der Mischung 45 Min. - 4 Std.
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Der Leim ist absolut wasserfest auch seewasserfest
- Zulassung für den Bootsbau
- Für Holzwerkstoffklasse 20/100G nach DIN 68705
   BFU 100 G (alter Name: AW 100)
- Für tragende Bauteile gem. DIN 68141
- Hoch witterungsbeständig
- UV-beständig
- Sehr hohe Wärmebeständigkeit
- Fugenfüllend
- Extrem hohe Festigkeit / Bruchbelastung
- Mindestens 12 Monate haltbar

Nachteile:

- Schwierig zu mischen (Harz und Pulver)
- Die offene Zeit muß eingehalten werden
- Leim ist dunkel-lila, Leimfuge ist sichtbar
- Einzelne Komponenten sind vor dem Aushärten giftig

BINDAN-EPI

BINDAN-EPI

2-komponentiger Emulsionspolymer-Isocyanat-Leim

~
Haltbarkeit Harz = 6 Monate bei 17°C
Härter = 12 Monate bei 17°C
Bruchbelastung 13,3 N/mm² (Normalklima)
Watt 91 11,6 N/mm²
Mindest -Verarbeitungs-temperatur > +15°C
Presstemperatur +15°C   -   +40°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch ~ 150 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag erforderlich)
Härterzugabe 15% (Gewichtsanteile)
Offene Zeit maximal 5 Minuten, besser sofort fügen
Topfzeit der Mischung 35 Minuten bei 20°C = Gesamtmontagezeit
  (vom Anrühren bis zur geschlossenen Presse)
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Formaldehydfrei und toluolfrei
- Kann kalt verarbeitet werden (bei Raumtemperatur)
- Der Leim ist absolut wasserfest D4 nach DIN EN 204/205
- Für tragende Holzbauteile mit EN 301/302
- Festigkeitswerte ähnlich wie Resorcinharz
- Keine Verfärbungen, da pH-neutral

Nachteile:

- Kurze offene Zeit mit oft weniger als 5 Minuten
- Nur 6 Monate haltbar
- Hochpreisige Rohstoffe

BINDAN-D4

BINDAN-D4

Dispersion mit reaktiven Gruppen

Haltbarkeit 6 Monate
Bruchbelastung Längszugscherfestigkeit 12,32 N/mm²
Watt 91 > 8,3 N/mm²
Mindest -Verarbeitungs-temperatur > +13°C
Presstemperatur +15°C - +70°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch 110 - 150 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe kein Härter notwendig
Offene Zeit 8 - 10 Minuten
Topfzeit der Mischung - (einkomponentig)
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Kein Härter notwendig
- Sehr hohe Wärmestandsfestigkeit, ähnlich wie bei PU-Leim
- Exzellente technische Werte, die Festigkeit ist
   ca. 20% höher als bei allen anderen Weißleimen
- Gute Schleifbarkeit durch harte Leimfuge
- Sehr gute Haftung auf Metallen, aber Versuch erforderlich

Nachteile:

- Muß kühl gelagert werden
- Unangenehmer Geruch
- Nur 6 Monate haltbar
- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Durch den Zusatz von reaktiven Gruppen vernetzt der Leim
   auf engem Raum selbst, das heißt für Leimauftragsgeräte
   welche mehr als 24 Stunden still stehen nicht geeignet.
- Hochpreisige Rohstoffe

BINDAN-B4

BINDAN-B4

1-Komponenten Lackdispersion

Haltbarkeit 6 Monate
Bruchbelastung k. A.
Watt 91 7,2 N/mm²
Mindest -Verarbeitungs-temperatur 10°C
Presstemperatur +15°C - +90°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch 150 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe kein Härter notwendig
Offene Zeit 8 - 10 Minuten
Topfzeit der Mischung - (einkomponentig)
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Kein Härter notwendig
- Elastische Fenstereckverbindungen
   auch bei extrem starker Kälte stabil
- Sonderanwendungen wie Einsatz als Furnierleim bei
   z.B. Malamindekoren
- Gute Verleimleistung auch im Verbund mit Glas
   und anderen Materialen

Nachteile:

- Nur 6 Monate haltbar
- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Die hohe Elastizität bedingt Fugenöffnungen,
   unter Sonneneinstrahlung an Außenfugen
- Kurzzeitiger unangenehmer Geruch nach öffnen des
   Gebindes
- Anwendungseinschränkung,
   nicht für Haustüren und Türfüllungen geeignet
- Anwendungseinschränkung,
   nicht für der Sonne ausgesetztem Holz geeignet
- Anwendungseinschränkung,
   nicht für Außen- oder Innen-Treppen geeignet
- Anwendungseinschränkung, nicht für
   Füllungen und Aufdopplungen an Fensterläden. geeignet
- Bei hochelastischen Leimen besteht die Gefahr,
   daß sich bei arbeitendem Hartholz die Leimfugen
   abzeichnen

BINDAN-HW

BINDAN-HW

Melaminverstärkter Harnstoffharz Heisspressleim

Hinweis: Die Zuständigkeit der DIN 68705/EN204 bezieht sich streng genommen auf thermoplastische Leime, BINDAN-HW ergibt jedoch eine duroplastische Verleimung.
Die Angabe der D4 Norm erfolgt hier, damit das Produkt vergleichbar gemacht werden kann.

Haltbarkeit 6 Monate bei 20°C
Bruchbelastung k. A.
Watt 91 k. A.
Mindest -Verarbeitungs-temperatur k. A.
Presstemperatur min +80°C - +110°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch 100 - 200 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe mit 30% warmen Wasser anrühren
Offene Zeit 25 Minuten
Topfzeit der Mischung 6 Std. bei 20°C
Zertifiziert für Kinderspielzeug Nein
Vorteile:

- Verleimungen sind kaltwasserbeständig nach IW 67
   DIN 53255
- Entspricht D4 DIN 68705/EN204
- Gute Topfzeit und offene Zeit
- Hohe Formstabilität

Nachteile:

- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Komplexer Mischvorgang
- Nur bei Presstemperaturen über 90 °C wird eine
   Wasserbeständigkeit nach B4/D4 erreicht

- Nur 6 Monate haltbar
- Erfordert sorgfältiges lagern

BINDAN-PU

BINDAN-PU

Polyurethan-Leim

Haltbarkeit 6 Monate
Bruchbelastung k. A.
Watt 91 5 N/mm²
Mindest -Verarbeitungs-temperatur 0°C
Presstemperatur +20°C - +40°C
Temperaturbeständig bis ca. 150°C.
Verbrauch 150 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe kein Härter notwendig
Offene Zeit 40 Minuten
Topfzeit der Mischung - (einkomponentig)
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Kein Härter notwendig
- Wasserfest
- Besonders hohe Wärmebeständigkeit
- Verarbeitung ab 0°C möglich
- Füllt durch aufschäumende Eigentschaft, Hohlräume aus
- Ideal bei nicht passgenauen Verbindungen
- Gut geeignet für Sandwichkonstruktionen sowie
   für Styropor

Nachteile:

- Darf nicht ohne sachkundige Beratung an private
   Anwender in Europa verkauft werden
- Nicht UV-beständig
- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Nur 6 Monate haltbar

BINDAN-3+4

BINDAN-3+4

D3 PVA-Weißleim + Isocyanat

Haltbarkeit Leim = 6 Monate
Härter =1 2 Monate
Bruchbelastung 1100 kg/cm²
Watt 91 k. A.
Mindest -Verarbeitungs-temperatur > +10°C
Presstemperatur min +10°C - +100°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch 160 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe 5% (Gewichtsanteile)
Offene Zeit 6 -8 Minuten
Topfzeit der Mischung 8 Std.
Zertifiziert für Kinderspielzeug Nein
Vorteile:

- Ausgangsmaterial ist ein D3-Leim
   d.h. hält auch ohne Härter bzw. bei schlechtem Mischen
- Gute Topfzeit
- Niedrige Bruchanfälligkeit
- Guter Wärmebelastungswiederstand
- Gut für die Verarbeitung mit Mischanlagen mit
   Teflonkopf geeignet

Nachteile:

- Schwierig zu mischen
- Nur 6 Monate haltbar
- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Leimfugen bei tieferen Temperaturen bruchanfällig.
- Hochpreisiges Isocyanat

Gefahrenhinweise für BINDAN-CIN Bootsleim

 Harz:
 Härter:


 
 

Bindulin-Werk H.L. Schönleber GmbH

Über uns

Impressum

AGB

Datenschutz

Widerrufsbelehrung

 

Zahlungsmethoden

PayPal

Sofortüberweisung.de

Banküberweisung (auch International)

Wir versenden mit

DHL  &  Deutsche Post

 

Unsere Anschrift

Bindulin-Werk H.L. Schönleber GmbH
Wehlauer Str. 49-59
90766 Fürth | Deutschland

Techn. Hotline: 0911 - 78 08 478
Fragen zu Produkten nur per e-Mail

Telefon: 0911 - 73 10 48
Telefax: 0911 - 73 10 45

e-Mail:

Prüfzeichen der IT-Recht Kanzlei

Alle Preise sind Bruttopreise in Euro (€), inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (19%), inklusive Verpackungs- und Portokosten innerhalb Deutschlands.
Copyright © 2009-2017  Bindulin-Werk H.L. Schönleber GmbH   •   © 2009-2017  Nicolas Schönleber   •   Alle Rechte vorbehalten