Sie sind bereits Kunde? Anmelden
Werksverkauf
Landesauswahl
Bindulin Shop Logo
Bindulin Garantie Bindulin Garantie
Startseite  |  Kategorien  |  Sitemap
 Kontakt  |  AGB  |  Impressum 
Holzleime   B3/D3   B4/D4
Oberflächenbehandlung
Produkt-Übersicht
Spezialkleber
Farben & Lacke
Ihr Warenkorb ist leer
BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim) 280 g
Abbildung ähnlich
BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim)  280 g Flasche
Preis:
13,80
(inkl. MwSt.)
Keine Lagerware. Lieferfrist: 13-15 Werktage nach Zahlungseingang

Grundpreis:
49,29 €  pro kg  (inkl. MwSt.)


Menge:
+
-
Warenkorb


Versand:
31,49 €   (Paket)
Versandkosten ändern sich mit
der Anzahl der bestellen Artikel.

Ziel-Land:


Zahlung:
paypal  |  Banküberweisung

Sonstige Artikelinformationen
Artikelnummer:  BB4 30
GTIN / EAN:  4007089037435
Bruttogewicht:  360 g
unverb. Preisempf.:  8,50 €
Produkt ist frostempfindlich
Versand nur bei Temp. über 3°C
Versand möglich nach: 
Größe wählen
280 g Flasche
500 g PE-Dose
570 g Flasche
800 g PE-Dose
1000 g Flasche
2,5 kg Eimer
5 kg Eimer
5 kg Kanister
10 kg Eimer
10 kg Kanister

Lagerung 0,5 Jahre bei 5°C bis 25°C
Lösungsmittelfrei
Geeignet für Kinderspielzeug nach DIN EN 71/3
Neu im Sortiment

BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim)  280 g Flasche

Der bequeme B4 Leim (1-Komponenten B4 Leim)

Reiner Kunstharzleim, ohne Füllstoffe, ohne Lösungsmittel- und Formaldehydzusatz.

Zertifiziert für Kinderspielzeug nach DIN EN 71/3:2003-11.

Die D4-Eigenschaft wird ohne Härterzugabe durch hochwertige Kunstharze und reaktive Gruppen erreicht.

Für wasserfeste Holzverleimung nach D4 DIN EN 204

.

Die abgebundenen BINDAN-B4- Leimfugen sind garantiert schimmel- und wasserbeständig, trocknet transparent bis milchig-weiß auf.


BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim) ist maschinentauglich und sehr angenehm zu verarbeiten.


Einsatzgebiet:

  • Lamellierung von Fensterkanteln
  • Fenstereckverbindungen
  • Türen
  • Kühlmöbel
  • Duschkabinen
  • Hallenbäder
  • Parkettherstellung und Parkettverlegung
  • usw.

Haltbarkeit maximal 6 Monate.


Unterschied zwischen BINDAN-B4 und BINDAN-D4 siehe Tabelle unten.



 Das könnte Sie auch interessieren:
BINDAN-D4 (1-Komponenten...
Set BINDAN-3+4 B3+B4
BINDAN-EPI (2-Komponente...
BINDAN-HW - hoch wasserf...
BINDAN-CIN Bootsleim
BINDAN-PU Polyurethan-Leim
braun
BINDFIX-PU Konstruktions-PU-Montagekleber
beige
BINDAN-P Propellerleim® ...
BINDAN-BR Brandschutzlei...
BINDAN-BB - die Innovati...


B4/D4 - einkomponentig

nach DIN 68 602 / EN 204


BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim) ist ein schadstoff-freier Kunstharzleim ohne Streckmittel, ohne Füllstoffe, ohne Lösungsmittel und ohne Formaldehyd. Das spezifische Gewicht beträgt 1,0. Die B4/D4 Eigenschaft wird durch besonders hochwertige Kunstharze, d.h. ohne Härterzugabe auch bei der Herstellung erreicht.

BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim) kann für alle Holzverleimungen verwendet werden. Die Leimfugen trocknen transparent auf, sind garantiert schimmel- und wasserbeständig.

  • Zugelassen für die Herstellung von Kinderspielzeug nach EN 71/3 – Zertifikat-Nr. 2.5/375/09
  • sehr geringer Formaldehydwert nach Prüfbericht-Nr. 256931 – EPH-Dresden

Nicht geeignet für Kassetten, Füllungen und Aufdopplungen an Haustüren und Fensterläden. Hier BINDAN-PU Polyurethan-Leim oder BINDAN-EPI (2-Komponenten-D4-Leim) oder BINDAN-CIN Bootsleim (Resorcinharzleim) verwenden!
Hinweis: Für frei der Witterung ausgesetzte Leimfugen ohne dauerhaften Oberflächenschutz im Außenbereich gilt die Norm konform zu BFU 100 G (alter Name: AW 100) wo nach DIN 68705 – Teil 3/3.3 ausschließlich Resorcinharz zulässig ist.


Eingesetzt wird BINDAN - B4:

  • Im Außenbereich mit hohen klimatischen Einflüssen
    • Fenster; Fensterkanteln
    • Außentürrahmen mit Lasur oder dunklem Anstrich
    • Rolladenbau
    • Leitern
  • Im Innenbereich mit extremen Klimaschwankungen
    • Duschkabinen
    • Kühlmöbel (elastische D4 -Leimfuge auch bei tiefen Temperaturen!)
    • Schankanlagen

VERARBEITUNGSHINWEISE


Mindestverarbeitungstemperatur:

+ 10 °C, günstig + 20 °C


relat. Luftfeuchtigkeit:

günstig: 55 %


Holzfeuchte:

max. 15 %, günstig 8 - 12 %


Offene Zeit bei ca. 20 °C:

ca. 8 - 10 Min.


Pressdruck:

2 - 4 kg/cm²


Presstemperatur:

+ 10 °C bis + 90 °C, günstig: + 80 °C


  • Empfohlen wird Verwendung von verzugfreiem Holz
  • Zapfenpassung bei - 0,1
  • Grundsätzlich wird ein zweiseitiger Leimauftrag empfohlen, bei Hartholzverleimungen (z.B. Eiche, Buche, Esche und vielen Exoten) ist er unbedingt erforderlich.
  • Es gilt der Grundsatz: Bei Weichholz dicker, bei Hartholz dünner Leimauftrag.
    Der Leimauftrag muss jedoch vollflächig und deckend sein.
  • Bei Harthölzern (Eiche, Buche, Esche und vielen Exoten) ist es zweckmäßig, nach dem Leimauftrag eine Wartezeit von ca. 4 Minuten einzuhalten, damit der Leim genügend Zeit hat, in die Holzoberfläche einzudringen.

Presszeit:

Die Presszeit ist abhängig von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Holzart, Stärke des Leimauftrags und insbesondere der Holzfeuchte. Die Zugabe von Wärme verkürzt die Abbindezeit, Kälte verlängert den Abbindevorgang.

Die Prüfung nach DIN EN 204 auf die Beanspruchungsgruppe B 4 / D 4 verwendet zur Herstellung des Probekörpers nach DIN EN 205 die Holzart Buche ungedämpft, bei 12 %+/- 1 % Holzfeuchte, einer beidseitigen Leimauftragsmenge von 150 g/m², einem Pressdruck von ca. 0,7 N/mm², bei (20+/-2) °C die Presszeit von 2h.

Wir empfehlen die Einhaltung folgender Mindestpresszeiten:

bei 20°C bei 50°C – 60°C

Massivholzverleimung

ab 30 Min.

ab 20 Min.

Fugenverleimung

ab 20 Min.

ab 15 Min.

Kunststoffplatten
auch Span- und Tischlerplatten

ab 35 Min.

ab 15 Min.

Sind die Hölzer nicht spannungsfrei, bei hoher Holzfeuchte oder geringer Saugfähigkeit der Werkstücke wird empfohlen, die Presszeiten mindestens zu verdoppeln.



Verleimung exotischer Hölzer:

Exoten weisen oft eine sehr hohe Holzfeuchte, sowie hohen Fett- und Harzgehalt auf. Wir empfehlen, die Verleimung nicht sofort nach dem Hobeln oder Schlitzen durchzuführen, sondern mind. 24 - 48 Stunden zuzuwarten, damit im Bereich der Leimfuge eine niedrigere Holzfeuchte erreicht wird. Bei hohem Harzgehalt (z.B. auch bei Lärche) wird eine höhere Endfestigkeit dann erzielt, wenn die zu verleimenden Teile vorher mit einem spiritus- oder acetongetränktem Lappen abgerieben werden. (Keine Verdünner hierfür verwenden!)



Weiterbehandlung:

Eine Weiterbehandlung (Naturgrundierung, Holzimprägnierung, Lackierung usw.) soll erst nach vollständiger Aushärtung der Leimfuge, frühestens nach 5 Tagen erfolgen.



Allgemeines:

Bei der Verarbeitung ist insbesondere darauf zu achten, dass alle an der Verleimung beteiligten Faktoren:

  • Werkzeuge (Maschinen, Zwingen, Haltevorrichtungen u.ä.)
  • Material
  • Leim
  • Raumluft

immer die gleiche Temperatur haben, sonst findet ein laufender Temperaturausgleich statt, der die Film-bildung verlangsamt, bei großen Unterschieden in den einzelnen Temperaturbereichen ist die Filmbildung gänzlich verhindert. Günstig ist ein Temperaturbereich von + 15 bis + 20 °C, und zwar für jeweils alle Faktoren.

Holz, das aus einem kalten Lagerschuppen oder vom Freilager entnommen wird, muss temperiert werden. Unabhängig von der Anfangstemperatur sollte kaltes Holz bis zu zwei Wochen in geheizten Räumen gelagert werden. In der Tiefe benötigt 1 cm Holz einen Tag um sich um 1 °C zu erwärmen. Die unzureichende Temperierung ist die Hauptursache bei Fehlverleimungen während der kalten Jahreszeit.

BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim) daher besser auf der Werkbank, nicht auf dem kalten Fußboden lagern.
BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim) vor Frost schützen. Bei Frostbefall nicht mehr verwenden, Restmenge kann einer Deponie (Abfallschlüssel - Nr.: 080410) zugeführt werden.

Wichtig ist auch, dass jeglicher Luftzug vermieden wird; denn dadurch kann die offene Zeit schlagartig herabgesetzt werden.

Weiterhin sei darauf hingewiesen, dass die Vorschriften nach DIN 68360 (Qualität des Holzes) und DIN 68 121 (Holzfensterprofile - so es sich um Holzfenster handelt) zu beachten sind.



Lagerstabilität:

BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim): 6 Monate bei Lagerung zwischen 5 - 20°C.

BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim) ist tixotrop und baut bei Lagerung eine Scheinviskosität auf.
Ein evtl. Nachdicken durch Lagerung bedeutet keinen Qualitätsverlust. Durch Zugabe von Bewegung (z.B. durch Aufrühren mit einem Bohrmaschinenaufsatz) kann - so gewünscht - die ursprüngliche Fließfähigkeit wiederhergestellt werden.





Italiano

Colla monocomponente B4 Secondo DIN 68 602/D4 secondo DIN EN 204

BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim) è una colla alla resina sintetica di alta qualità, priva di sostanze nocive, senza riempitivi, senza solventi e senza formaldeide. Il peso specifico è di 1,0. La proprietà B4/D4 viene raggiunta grazie a resine sintetiche di notevole qualità, vale a dire senza dover aggiungere induritore.

BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim) può essere utilizzata per tutti gli incollaggi del legno. I giunti incollati risultano trasparenti, sono garantiti contro le muffe e resistenti all’acqua.

Il prodotto non è adatto per l´incollagio di bozze o bugne dei portoni esterni. In questi casi si consiglia l´uso di BINDAN-PU polliuretanica monocomponente  o  BINDAN-EPI bicomponente  o  BINDAN-CIN (resina alla resorcina) bicomponente !


BINDAN-B4 viene applicata:


INDICAZIONI PER LA LAVORAZIONE


Temperatura minima di lavorazione:

+ 10°C, ottimale + 20°C


Umidità relativa dell’aria:

ottimale: 55 %


Umidità del legno:

max. 15%, ottimale 8% - 12%


Tempo aperto a circa 20° C:

ca. 8 - 10 minuti


Peso di pressa:

2 - 4 kg/cm²


Temperatura di pressa:

+ 10°C fino a + 90°C, ottimale: + 80°C


Consumo:

ca. 120 - 150 g/m²


  • Si consiglia l’utilizzo di legno regolare. In caso di incollaggio ad incastro mantenere un giunto di almeno 0,1 mm per la colla
  • In linea di massima si consiglia di applicare la colla su entrambe le parti da unire; in caso di incollaggio di legni duri (per es. quercia, faggio, frassino e molti legni esotici) questo è assolutamente necessario.
    Vale la regola:
    • in caso di legni morbidi applicare la colla in strato spesso
    • in caso di legni duri applicare la colla in strato sottile
  • In caso di legni duri (quercia, faggio, frassino e molti legni esotici), dopo l’applicazione della colla è consigliabile aspettare ca. 4 minuti prima di continuare il lavoro, in modo che la colla abbia il tempo necessario per penetrare nella superficie del legno.

Tempo di pressa:

Il tempo di pressa dipende dalla temperatura, dall’umidità dell’aria, dal tipo di legno, dallo spessore della colla applicata ed in particolare dall’umidità del legno. L’aggiunta di calore abbrevia i tempi di presa, il freddo ne prolunga il processo.
La prova secondo la DIN EN 204 relativa al gruppo B4/D4 per la produzione dei corpi di prova, conformemente a quanto previsto dalla DIN EN 205, utilizza come tipo di legno il faggio non trattato a vapore, con il 12 % +/- 1 % di umidità del legno, l’applicazione su entrambe le parti da unire di una quantità di colla pari a 150 g/m², un peso di pressa di ca. 0,7 N/mm², con 20 +/- 2 °C, il tempo di pressa di 2 ore.

Si consiglia di rispettare i seguenti tempi medi di pressa:

con 20°C con 50°C – 60°C

Legno massello

da 30 minuti in poi

da 20 minuti in poi

Incollaggio di giunti

da 20 minuti in poi

da 15 minuti in poi

Lastre di plastica
lastre di tavoli e precompresse

da 35 minuti in poi

da 15 minuti in poi

Se si tratta di legni non privi di tensione, con alta umidità o scarso potere assorbente del pezzo in lavorazione, si consiglia di raddoppiare almeno i tempi di pressa.



Incollaggio di legni esotici:

I legni esotici presentano spesso una umidità molto alta, come anche un alto contenuto di grasso e di resina. Si consiglia di non effettuare l’incollaggio subito dopo la piallatura od il taglio, ma di attendere minimo 24 - 48 ore, in modo che nell’ambito dei giunti da incollare venga raggiunta un’umidità del legno inferiore. In caso di alto contenuto di resina (per es. anche nel caso del larice), viene raggiunta un’alta resistenza finale, se prima si passa sulle parti da incollare un panno con acetone o spirito. (Non utilizzare diluenti!).



Trattamenti successivi:

I trattamenti successivi (fondo naturale, base impregnante, laccatura), devono essere effettuati solo dopo un completo indurimento dei giunti incollati, al più presto dopo 5 giorni. La lavorazione dei pezzi incollati può avvenire dopo ca. 60/90 minuti. La massima resistenza alla trazione viene raggiunta dopo 3 giorni dall’incollaggio e la pellicola idroresistente, quindi la massima resistenza all’acqua, viene raggiunta dopo 7 giorni.



Magazzinaggio:

BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim): 6 mesi in caso di immagazzinamento tra i + 5°C e i max. +20°C.

BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim) è tixotropica, quindi molto reattiva, e può cambiare aspetto durante il magazzinaggio, diventando molto densa o molto liquida:
le proprietà qualitative non subiscono alcuna alterazione.

Qualora si notino queste variazioni, per ottenere di nuovo la viscosità iniziale, è sufficiente mescolare il prodotto per 4 - 5 minuti, se possibile meccanicamente. Qualora non venga raggiunta comunque la viscosità originale il prodotto può essere usato ugualmente.



Indicazioni generali:

Durante la lavorazione occorre far attenzione, in particolare, che tutti i fattori che influiscono sull’incollaggio:

  • utensili (macchine, morsetti, attacchi, ecc.)
  • materiale (legno, materiali legnosi, ecc.)
  • colla
  • areazione ambiente

abbiano sempre la stessa temperatura, perché altrimenti si genera un processo di compensazione della temperatura, che rallenta la formazione della pellicola, ed in caso di grosse differenze dei singoli elementi di lavorazione questa viene persino completamente impedita. Ottimale è una temperatura di +15°C fino a +20°C per tutti i fattori.

Il legno proveniente da magazzini freddi o aperti deve essere temperato. Indipendentemente dalla temperatura iniziale il legno freddo deve essere immagazzinato in locali riscaldati fino a 2 settimane. In profondità, 1 centimetro di legno necessita di un giorno per scaldarsi di 1 °C. Una temperatura insufficiente è la causa principale di errori nell’incollaggio nei periodi freddi dell’anno.

BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim) è preferibile che venga conservato su scaffali e banchi, anziché a contatto con pavimenti freddi.
BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim) deve essere protetto dal gelo. In caso di congelamento non può più essere utilizzato.

È inoltre importante che venga evitato un qualsiasi ingresso di aria, in quanto il tempo aperto potrebbe in tal caso ridursi fulmineamente. In ogni caso occorre fare attenzione che vengano osservate le norme DIN 68360 (”Qualità del legno”) e DIN 68121 (”Profili di finestre in legno” – in caso si tratti di legno per finestre).



Gruppo di appartenenza B4/D4

Le prove previste dalla DIN EN 205 per il Gruppo D4 richiedono alte proprietà relative alla qualità ed alta resistenza di una colla per legno. Vengono effettuati quattro tipi di prova:


1.

7 giorni in clima normale

Resistenza adesiva richiesta: > 10 N/mm²

BINDAN-B4 ragiunge 16,04 N/mm² *


2.

7 giorni in clima normale 4 giorni in acqua fredda

Resistenza adesiva richiesta: > 4 N/mm²

BINDAN-B4 raggiunge 4,47 N/mm² *


3.

7 giorni in clima normale, 6 ore in acqua bollente 2 ore in acqua fredda

Resistenza adesiva richiesta: > 4 N/mm²

BINDAN-B4 raggiunge 5,22 N/mm² *


4.

7 giorni in clima normale, 6 ore in acqua bollente 2 ore in acqua fredda, 7 giorni in clima normale

Resistenza adesiva richiesta: > 8 N/mm²

BINDAN-B4 raggiunge 15,24 N/mm² *


* Valori medi relativi a 20 prove fissati nel Verbale di Collaudo dell’ 11.03.1996, Nr. 505 16999 dell’Istituto per la Tecnica della Finestra di Rosenheim.



Le presenti informazioni non sono vincolanti e non rappresentano quindi una garanzia per le proprietà del prodotto. A causa della varietà dei materiali e delle condizioni di lavoro, che esulano dalla nostra influenza, non è possibile dedurre da tali informazioni un diritto o una responsabilità da parte nostra. Si consiglia in ogni caso di eseguire personalmente prove pratiche.



Distributore esclusivo per l‘Italia:
COLLMON srl
Via F.lli Cervi, 75-95/P
50013 CAPALLE
CAMPI BISENZIO (FI)
Tel. +39 - (0)55 - 896 97 33
Fax: +39 - (0)55 - 896 95 26
info@collmon.it
www.collmon.it







Übersicht unserer Leime in der Beanspruchungsgruppe B4 / D4 DIN 68602 EN 204

BINDAN-CIN

BINDAN-CIN

2-Komponenten-Resorcinharz-Leim

Haltbarkeit 12 Monate
Bruchbelastung 1948 kg/cm², Längszugscherfestigkeit: 19,1 N/mm²
Watt 91 > k. A.
Mindest -Verarbeitungs-temperatur > +13°C
Presstemperatur +13°C - +100°C
Temperaturbeständig bis 200°C (ausgehärtet)
Verbrauch 230 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe 15% (Gewichtsanteile)
Offene Zeit 5 - 10 Minuten (unbedingt einhalten)
Topfzeit der Mischung 45 Min. - 4 Std.
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Der Leim ist absolut wasserfest auch seewasserfest
- Zulassung für den Bootsbau
- Für Holzwerkstoffklasse 20/100G nach DIN 68705
   BFU 100 G (alter Name: AW 100)
- Für tragende Bauteile gem. DIN 68141
- Hoch witterungsbeständig
- UV-beständig
- Sehr hohe Wärmebeständigkeit
- Fugenfüllend
- Extrem hohe Festigkeit / Bruchbelastung
- Mindestens 12 Monate haltbar

Nachteile:

- Schwierig zu mischen (Harz und Pulver)
- Die offene Zeit muß eingehalten werden
- Leim ist dunkel-lila, Leimfuge ist sichtbar
- Einzelne Komponenten sind vor dem Aushärten giftig

BINDAN-EPI

BINDAN-EPI

2-komponentiger Emulsionspolymer-Isocyanat-Leim

~
Haltbarkeit Harz = 6 Monate bei 17°C
Härter = 12 Monate bei 17°C
Bruchbelastung 13,3 N/mm² (Normalklima)
Watt 91 11,6 N/mm²
Mindest -Verarbeitungs-temperatur > +15°C
Presstemperatur +15°C   -   +40°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch ~ 150 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag erforderlich)
Härterzugabe 15% (Gewichtsanteile)
Offene Zeit maximal 5 Minuten, besser sofort fügen
Topfzeit der Mischung 35 Minuten bei 20°C = Gesamtmontagezeit
  (vom Anrühren bis zur geschlossenen Presse)
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Formaldehydfrei und toluolfrei
- Kann kalt verarbeitet werden (bei Raumtemperatur)
- Der Leim ist absolut wasserfest D4 nach DIN EN 204/205
- Für tragende Holzbauteile mit EN 301/302
- Festigkeitswerte ähnlich wie Resorcinharz
- Keine Verfärbungen, da pH-neutral

Nachteile:

- Kurze offene Zeit mit oft weniger als 5 Minuten
- Nur 6 Monate haltbar
- Hochpreisige Rohstoffe

BINDAN-D4

BINDAN-D4

Dispersion mit reaktiven Gruppen

Haltbarkeit 6 Monate
Bruchbelastung Längszugscherfestigkeit 12,32 N/mm²
Watt 91 > 8,3 N/mm²
Mindest -Verarbeitungs-temperatur > +13°C
Presstemperatur +15°C - +70°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch 110 - 150 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe kein Härter notwendig
Offene Zeit 8 - 10 Minuten
Topfzeit der Mischung - (einkomponentig)
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Kein Härter notwendig
- Sehr hohe Wärmestandsfestigkeit, ähnlich wie bei PU-Leim
- Exzellente technische Werte, die Festigkeit ist
   ca. 20% höher als bei allen anderen Weißleimen
- Gute Schleifbarkeit durch harte Leimfuge
- Sehr gute Haftung auf Metallen, aber Versuch erforderlich

Nachteile:

- Muß kühl gelagert werden
- Unangenehmer Geruch
- Nur 6 Monate haltbar
- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Durch den Zusatz von reaktiven Gruppen vernetzt der Leim
   auf engem Raum selbst, das heißt für Leimauftragsgeräte
   welche mehr als 24 Stunden still stehen nicht geeignet.
- Hochpreisige Rohstoffe

BINDAN-B4

BINDAN-B4

1-Komponenten Lackdispersion

Haltbarkeit 6 Monate
Bruchbelastung k. A.
Watt 91 7,2 N/mm²
Mindest -Verarbeitungs-temperatur 10°C
Presstemperatur +15°C - +90°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch 150 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe kein Härter notwendig
Offene Zeit 8 - 10 Minuten
Topfzeit der Mischung - (einkomponentig)
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Kein Härter notwendig
- Elastische Fenstereckverbindungen
   auch bei extrem starker Kälte stabil
- Sonderanwendungen wie Einsatz als Furnierleim bei
   z.B. Malamindekoren
- Gute Verleimleistung auch im Verbund mit Glas
   und anderen Materialen

Nachteile:

- Nur 6 Monate haltbar
- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Die hohe Elastizität bedingt Fugenöffnungen,
   unter Sonneneinstrahlung an Außenfugen
- Kurzzeitiger unangenehmer Geruch nach öffnen des
   Gebindes
- Anwendungseinschränkung,
   nicht für Haustüren und Türfüllungen geeignet
- Anwendungseinschränkung,
   nicht für der Sonne ausgesetztem Holz geeignet
- Anwendungseinschränkung,
   nicht für Außen- oder Innen-Treppen geeignet
- Anwendungseinschränkung, nicht für
   Füllungen und Aufdopplungen an Fensterläden. geeignet
- Bei hochelastischen Leimen besteht die Gefahr,
   daß sich bei arbeitendem Hartholz die Leimfugen
   abzeichnen

BINDAN-HW

BINDAN-HW

Melaminverstärkter Harnstoffharz Heisspressleim

Hinweis: Die Zuständigkeit der DIN 68705/EN204 bezieht sich streng genommen auf thermoplastische Leime, BINDAN-HW ergibt jedoch eine duroplastische Verleimung.
Die Angabe der D4 Norm erfolgt hier, damit das Produkt vergleichbar gemacht werden kann.

Haltbarkeit 6 Monate bei 20°C
Bruchbelastung k. A.
Watt 91 k. A.
Mindest -Verarbeitungs-temperatur k. A.
Presstemperatur min +80°C - +110°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch 100 - 200 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe mit 30% warmen Wasser anrühren
Offene Zeit 25 Minuten
Topfzeit der Mischung 6 Std. bei 20°C
Zertifiziert für Kinderspielzeug Nein
Vorteile:

- Verleimungen sind kaltwasserbeständig nach IW 67
   DIN 53255
- Entspricht D4 DIN 68705/EN204
- Gute Topfzeit und offene Zeit
- Hohe Formstabilität

Nachteile:

- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Komplexer Mischvorgang
- Nur bei Presstemperaturen über 90 °C wird eine
   Wasserbeständigkeit nach B4/D4 erreicht

- Nur 6 Monate haltbar
- Erfordert sorgfältiges lagern

BINDAN-PU

BINDAN-PU

Polyurethan-Leim

Haltbarkeit 6 Monate
Bruchbelastung k. A.
Watt 91 5 N/mm²
Mindest -Verarbeitungs-temperatur 0°C
Presstemperatur +20°C - +40°C
Temperaturbeständig bis ca. 150°C.
Verbrauch 150 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe kein Härter notwendig
Offene Zeit 40 Minuten
Topfzeit der Mischung - (einkomponentig)
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Kein Härter notwendig
- Wasserfest
- Besonders hohe Wärmebeständigkeit
- Verarbeitung ab 0°C möglich
- Füllt durch aufschäumende Eigentschaft, Hohlräume aus
- Ideal bei nicht passgenauen Verbindungen
- Gut geeignet für Sandwichkonstruktionen sowie
   für Styropor

Nachteile:

- Darf nicht ohne sachkundige Beratung an private
   Anwender in Europa verkauft werden
- Nicht UV-beständig
- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Nur 6 Monate haltbar

BINDAN-3+4

BINDAN-3+4

D3 PVA-Weißleim + Isocyanat

Haltbarkeit Leim = 6 Monate
Härter =1 2 Monate
Bruchbelastung 1100 kg/cm²
Watt 91 k. A.
Mindest -Verarbeitungs-temperatur > +10°C
Presstemperatur min +10°C - +100°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch 160 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe 5% (Gewichtsanteile)
Offene Zeit 6 -8 Minuten
Topfzeit der Mischung 8 Std.
Zertifiziert für Kinderspielzeug Nein
Vorteile:

- Ausgangsmaterial ist ein D3-Leim
   d.h. hält auch ohne Härter bzw. bei schlechtem Mischen
- Gute Topfzeit
- Niedrige Bruchanfälligkeit
- Guter Wärmebelastungswiederstand
- Gut für die Verarbeitung mit Mischanlagen mit
   Teflonkopf geeignet

Nachteile:

- Schwierig zu mischen
- Nur 6 Monate haltbar
- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Leimfugen bei tieferen Temperaturen bruchanfällig.
- Hochpreisiges Isocyanat

Gefahrenhinweise für BINDAN-B4 (1-Komponenten-B4-Leim)

 keine Gefahrenhinweise:

Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage erhältlich.



 
 

Bindulin-Werk H.L. Schönleber GmbH

Über uns

Impressum

AGB

Datenschutz

Widerrufsbelehrung

 

Zahlungsmethoden

PayPal

Sofortüberweisung.de

Banküberweisung (auch International)

Wir versenden mit

DHL  &  Deutsche Post

 

Unsere Anschrift

Bindulin-Werk H.L. Schönleber GmbH
Wehlauer Str. 49-59
90766 Fürth | Deutschland

Techn. Hotline: 0911 - 78 08 478
Fragen zu Produkten nur per e-Mail

Telefon: 0911 - 73 10 48
Telefax: 0911 - 73 10 45

e-Mail:

Prüfzeichen der IT-Recht Kanzlei

Alle Preise sind Bruttopreise in Euro (€), inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (19%), inklusive Verpackungs- und Portokosten innerhalb Deutschlands.
Copyright © 2009-2017  Bindulin-Werk H.L. Schönleber GmbH   •   © 2009-2017  Nicolas Schönleber   •   Alle Rechte vorbehalten