Sie sind bereits Kunde? Anmelden
Werksverkauf
Landesauswahl
Bindulin Shop Logo
Bindulin Garantie Bindulin Garantie
Startseite  |  Kategorien  |  Sitemap
 Kontakt  |  AGB  |  Impressum 
Holzleime   B3/D3   B4/D4
Oberflächenbehandlung
Produkt-Übersicht
Spezialkleber
Farben & Lacke
Ihr Warenkorb ist leer
BINDAN-HW - hoch wasserfest 500 g
Abbildung ähnlich
BINDAN-HW - hoch wasserfest  500 g PE-Dose
600 g Dose Heißpressenleim hoch wasserfest
Preis:
16,20
(inkl. MwSt.)
Wird für Sie angefertigt. Lieferfrist: 13-15 Werktage nach Zahlungseingang

Grundpreis:
32,40 €  pro kg  (inkl. MwSt.)


Menge:
+
-
Warenkorb


Versand:
31,49 €   (Paket)
Versandkosten ändern sich mit
der Anzahl der bestellen Artikel.

Ziel-Land:


Zahlung:
paypal  |  Banküberweisung

Sonstige Artikelinformationen
Artikelnummer:  BHW 80
GTIN / EAN:  4007089033796
Bruttogewicht:  747 g
unverb. Preisempf.:  12,60 €
Versand möglich nach: 
Größe wählen
500 g PE-Dose
5 kg Eimer
25 kg Sack

Lagerung 0,5 Jahre bei 5°C bis 25°C
Lösungsmittelfrei

BINDAN-HW - hoch wasserfest  500 g PE-Dose

Pulverleim    Heißpressenleim

DIN 12765
C4

DIN 68705
DIN EN 204 - D4
IW 67

Melaminverstärkter Harnstoffharzleim, welcher ohne Füllung und ohne Härterzusatz nach dem Anrühren mit Wasser verwendet werden kann.

Der Leim kann heiß, warm, als auch hilfsweise ohne extra Temperaturzugabe eingesetzt werden.

BINDAN-HW - Verleimungen sind kaltwasserbeständig nach IW 67

Bei Presstemperaturen über 90°C wird eine Wasserbeständigkeit nach B4/04 erreicht.

BINDAN-HW  zeichnet sich durch eine hohe Formstabilität aus.

Furnierarbeiten:

  • Span- , Tischler- und Hartfaserplatten in der Heißpresse
  • Türenherstellung , insbesondere Haustürfertigung , Feuchtraumtüren usw .
  • Furnierarbeiten im Küchen- und Badezimmerbereich

Großflächenverleimung:

  • Schichtpreßstoffplatten (im Heißverfahren)
  • Herstellung von Tischlerplatten

Fugenverleimungen:

  • Rundbogen (wegen der hohen Formstabilität )
  • Lagenholzverleimungen (Herstellung von Handläufen)
  • Blockverleimungen

Haltbarkeit maximal 6 Monate bei konstant 20 C°.


Übersicht unserer Leime in der Beanspruchungsgruppe B4 / D4 DIN 68602 EN 204


 Das könnte Sie auch interessieren:
BINDAN-E1 (entspricht EN 717-2)
natur
BINDAN-FSH formstabil - ...
Verzögerer für Harnstoff...
Maleinsäure
BINDAN-FS formstabiles ...


BINDAN-HW - Verleimungen sind kaltwasserbeständig nach IW 67.

--> Prüfung nach DIN 53255, 3 Stunden Lagerung der Proben unter Wasser bei 67 °C, 2 Stunden Auskühlung unter Wasser bei 20 °C.


Bei Presstemperaturen über 90 °C wird eine Wasserbeständigkeit nach B4/D4 erreicht.

--> Prüfung nach DIN 68705/EN204 D4, z.B. Lagerungsfolge 3: 7 Tage im Normalklima, 6 Std. in kochendem Wasser, 2 Std. in kaltem Wasser
Hinweis: Die Zuständigkeit der DIN 68705/EN204 bezieht sich streng genommen auf thermoplastische Leime, BINDAN - HW ergibt jedoch eine duroplastische Verleimung. Die Angabe der D4 Norm erfolgt hier, damit das Produkt vergleichbar gemacht werden kann.


Nicht geeignet für Unterwasserverleimungen.



Verarbeitungshinweise:

1) Mischverhältnis:

3 Volumenteile   BINDAN-HW (3 Ltr.)
1 Volumenteil     Wasser            (1 Ltr.)
Um Klümpchenbildung zu vermeiden, zuerst das Leimpulver langsam in die Hälfte des Wassers einrühren, dann das restliche Wasser zugeben. Für ein gleichmäßiges Anrühren am besten Bohrmaschine mit Mischflügel verwenden.

2) Wassertemperatur:

15°C - 30°C
Wassertemperatur unbedingt einhalten!
Bei zu kaltem Wasser fällt das Harz aus, die Leimflotte wird knollig. Bei zu heißem Wasser wird der Leim zu schnell fest, die Topfzeit sinkt auf unter 2 Stunden.

3) Holzfeuchte:

min. 8%, max. 12%
Bei Holzfeuchten unter 7% entzieht das zu trockene Furnier der Leimflotte zuviel Wasser, es kommt zu Rissen. Hilfsweise mit etwas Wasser benetzen.

4) Preßdruck:

3 - 6kg/cm²
Je höher der Druck, desto höher die Haltbarkeit.

5) Topfzeit:

bei 20°C ~ 6 Stunden
bei 30°C ~ 2 Stunden

6) Leimauftrag:

gleichmäßige, dünne, vollflächige Schicht.

  • Fugenverleimung:       ca. 200 g/m²
  • Deckfurnieren:         100 - 150 g/m²
  • Absperren:                100 - 200 g/m²

7) Offene Zeit:

25 Minuten bei 20°C

8) Einlegezeit:

bis 2 Minuten - je nach Presstemperatur


Presszeit und Temperatur:

Die Preßzeit ist abhängig von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Holzart, Stärke des Leimauftrags und insbesondere der Holzfeuchte. Fetthaltige Holzarten (z.B. Teak, Lärche, Afzelia, Palisander u.a.) sollen nicht mit einer Temperatur über 80°C gepreßt werden.

Eine Verleimung, mit der D4 bzw. IW67 erreicht werden soll, benötigt eine Preßtemperatur von mind. 90°C.
Grundsätzlich gilt: je höher die Preßtemperatur, desto besser die Wasserbeständigkeit.
Die Preßzeit errechnet sich aus der Durchwärmezeit und der Grundzeit. Die Mindestpreßtemperatur beträgt 80°C.


Wir empfehlen für Furnierarbeiten die Einhaltung folgender Presszeiten:

       80°C        90°C        100°C        110°C

Gesamtpresszeit bei Furnieren =< 1 mm


ca. 6 Minuten


ca. 4 Minuten


ca. 3 Minuten


ca. 2 Minuten


ungefähre zusätzliche Durchwärmezeiten
bei Furnieren > 1 mm,
bei Schichtverleimungen,
beim Absperren je mm zusätzliche Dicke

+ ca. 3 Minuten

+ ca. 2 Minuten

+ ca.1 Minute

+ ca. ½ Minute


Bespiel: Überfurnieren von Haustürrohlingen:

Leimauftrag: ca. 140 g/m2; Pressdruck: 4 kg/cm²; Presstemperatur: 95 °C; Furnierdicke: 0,7 mm; Presszeit: 4 Min.


Fugenverleimung:

BINDAN-HW kann auch für die Fugenverleimung von Massivholz eingesetzt werden. Die Leimflotte soll hier jedoch dicker und zäher sein. Mischungsverhältnis: 2 Liter Leimpulver auf ca. 400 cm³ Wasser. Der Press-druck soll bei 6 kg/cm² liegen. Bei hoher Holzfeuchte oder schlechter Passung (dadurch stellenweise dickerer Leimauftrag) dauert der Aushärtungsprozess bis zum Erreichen der Formstabilität entsprechend länger.

Presszeiten:      Bei einseitig vorgewärmten Kanten:      mindestens   6 Stunden
bei Kaltverleimung (ca. 20 °C):              mindestens 30 Stunden

Weiterbehandlung:

Eine Weiterbehandlung soll erst nach dem Auskühlen des Werkstücks durchgeführt werden.


Durchschlag:

Leimdurchschläge sind nicht beizbar und können wegen der hohen Wasserfestigkeit auch nicht ausgebürstet o.ä. werden. Furnierdicken unter 0,7 mm (nach Kalibrierung) können problematisch sein. Eine Verbesserung der Leimdurchschläge lässt sich durch Zugabe von 20 % BINDAN-FL Flächenleim (Furnierleim auf Weißleimbasis) erzielen. Alternativ kann die Presse an das Werkstück ohne Druck auszuüben deckend herangefahren und erst nach 2 Minuten der volle Druck ausgeübt werden. Unter dem Furnier bildet sich eine unschädliche dünne Haut, welche den Leimdurchschlag verhindert.
Es empfiehlt sich jedoch manchmal bei großporigen Furnieren z.B. Esche, Wenge, teilweise Eiche, die Leimflotte mit wasserlöslichen Farben einzufärben (nichtalkalische Erd- oder Eisenoxydfarben).


Allgemeines:

  • Nach dem Herausnehmen aus der Presse das Werkstück am besten bis zur vollständigen Abkühlung horizontal lagern, um ein Verziehen zu vermeiden.
  • Wird bei überlangen Werkstücken mehrmals verpresst, so ist an den überlappenden Stellen ein leichtes Besprühen mit Wasser empfehlenswert, um ein Reißen der Furnierabschnitte durch zu starke Austrocknung zu vermeiden.
  • Bei Überfurnierungen, d.h. bei dem Aufbringen auf ein bereits bestehendes Furnier nur kalt (mit Weißleim) verpressen. Hierfür wird BINDAN-P Propellerleim® -das Original- empfohlen.
  • BINDAN-HW ist nicht kennzeichnungspflichtig nach der Gefahrstoffverordnung.
  • BINDAN-HW vor Feuchtigkeit schützen!
    Nach jeder Entnahme muß der Sack wieder gut, d.h. möglichst luftdicht verschlossen werden.
    Wird dies nicht beachtet, kristallisiert das Harz durch Luftfeuchtigkeit aus, der Leimansatz wird bei Zugabe von Wasser grießelig und es zeigen sich harte, kristallartige, feine oder gröbere Körner.
  • Bei hoher Preßtemperatur (>100°C) kann bei gleichzeitiger hoher Holzfeuchte des Werkstückes (oder auch gleichzeitigem hohen Leimauftrag) Dampfschlag - Bildung von Dampfblasen - entstehen, da hier der entstehende Wasserdampf nicht schnell genug in das Werkstück abwandern kann. Unter diesen Bedingungen wird das beste Ergebnis bei einer Preßtemperatur von 80°C und einer Preßzeit von 10 Minuten erreicht.

Verzögerer/Beschleuniger:

Als Verzögerer findet unser Produkt Verzögerer für Harnstoff-Harz-Leime Anwendung.

Als Beschleuniger kann Maleinsäure verwendet werden.


Entsorgung:

Unverbrauchte oder verdorbene Restmenge kann einer Deponie zugeführt werden.


Lieferform:

Lagerstabilität BINDAN-HW:

  • bei ca. 20°C in der Originalverpackung
  • luftdicht verschlossen, kühl, dunkel und trocken
  • ohne Feuchtigkeit oder schwankende Temperaturen (Schwitzwasserbildung)

6 Monate ab Erwerb des Gebindes.





Übersicht unserer Leime in der Beanspruchungsgruppe B4 / D4 DIN 68602 EN 204

BINDAN-CIN

BINDAN-CIN

2-Komponenten-Resorcinharz-Leim

Haltbarkeit 12 Monate
Bruchbelastung 1948 kg/cm², Längszugscherfestigkeit: 19,1 N/mm²
Watt 91 > k. A.
Mindest -Verarbeitungs-temperatur > +13°C
Presstemperatur +13°C - +100°C
Temperaturbeständig bis 200°C (ausgehärtet)
Verbrauch 230 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe 15% (Gewichtsanteile)
Offene Zeit 5 - 10 Minuten (unbedingt einhalten)
Topfzeit der Mischung 45 Min. - 4 Std.
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Der Leim ist absolut wasserfest auch seewasserfest
- Zulassung für den Bootsbau
- Für Holzwerkstoffklasse 20/100G nach DIN 68705
   BFU 100 G (alter Name: AW 100)
- Für tragende Bauteile gem. DIN 68141
- Hoch witterungsbeständig
- UV-beständig
- Sehr hohe Wärmebeständigkeit
- Fugenfüllend
- Extrem hohe Festigkeit / Bruchbelastung
- Mindestens 12 Monate haltbar

Nachteile:

- Schwierig zu mischen (Harz und Pulver)
- Die offene Zeit muß eingehalten werden
- Leim ist dunkel-lila, Leimfuge ist sichtbar
- Einzelne Komponenten sind vor dem Aushärten giftig

BINDAN-EPI

BINDAN-EPI

2-komponentiger Emulsionspolymer-Isocyanat-Leim

~
Haltbarkeit Harz = 6 Monate bei 17°C
Härter = 12 Monate bei 17°C
Bruchbelastung 13,3 N/mm² (Normalklima)
Watt 91 11,6 N/mm²
Mindest -Verarbeitungs-temperatur > +15°C
Presstemperatur +15°C   -   +40°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch ~ 150 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag erforderlich)
Härterzugabe 15% (Gewichtsanteile)
Offene Zeit maximal 5 Minuten, besser sofort fügen
Topfzeit der Mischung 35 Minuten bei 20°C = Gesamtmontagezeit
  (vom Anrühren bis zur geschlossenen Presse)
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Formaldehydfrei und toluolfrei
- Kann kalt verarbeitet werden (bei Raumtemperatur)
- Der Leim ist absolut wasserfest D4 nach DIN EN 204/205
- Für tragende Holzbauteile mit EN 301/302
- Festigkeitswerte ähnlich wie Resorcinharz
- Keine Verfärbungen, da pH-neutral

Nachteile:

- Kurze offene Zeit mit oft weniger als 5 Minuten
- Nur 6 Monate haltbar
- Hochpreisige Rohstoffe

BINDAN-D4

BINDAN-D4

Dispersion mit reaktiven Gruppen

Haltbarkeit 6 Monate
Bruchbelastung Längszugscherfestigkeit 12,32 N/mm²
Watt 91 > 8,3 N/mm²
Mindest -Verarbeitungs-temperatur > +13°C
Presstemperatur +15°C - +70°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch 110 - 150 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe kein Härter notwendig
Offene Zeit 8 - 10 Minuten
Topfzeit der Mischung - (einkomponentig)
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Kein Härter notwendig
- Sehr hohe Wärmestandsfestigkeit, ähnlich wie bei PU-Leim
- Exzellente technische Werte, die Festigkeit ist
   ca. 20% höher als bei allen anderen Weißleimen
- Gute Schleifbarkeit durch harte Leimfuge
- Sehr gute Haftung auf Metallen, aber Versuch erforderlich

Nachteile:

- Muß kühl gelagert werden
- Unangenehmer Geruch
- Nur 6 Monate haltbar
- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Durch den Zusatz von reaktiven Gruppen vernetzt der Leim
   auf engem Raum selbst, das heißt für Leimauftragsgeräte
   welche mehr als 24 Stunden still stehen nicht geeignet.
- Hochpreisige Rohstoffe

BINDAN-B4

BINDAN-B4

1-Komponenten Lackdispersion

Haltbarkeit 6 Monate
Bruchbelastung k. A.
Watt 91 7,2 N/mm²
Mindest -Verarbeitungs-temperatur 10°C
Presstemperatur +15°C - +90°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch 150 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe kein Härter notwendig
Offene Zeit 8 - 10 Minuten
Topfzeit der Mischung - (einkomponentig)
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Kein Härter notwendig
- Elastische Fenstereckverbindungen
   auch bei extrem starker Kälte stabil
- Sonderanwendungen wie Einsatz als Furnierleim bei
   z.B. Malamindekoren
- Gute Verleimleistung auch im Verbund mit Glas
   und anderen Materialen

Nachteile:

- Nur 6 Monate haltbar
- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Die hohe Elastizität bedingt Fugenöffnungen,
   unter Sonneneinstrahlung an Außenfugen
- Kurzzeitiger unangenehmer Geruch nach öffnen des
   Gebindes
- Anwendungseinschränkung,
   nicht für Haustüren und Türfüllungen geeignet
- Anwendungseinschränkung,
   nicht für der Sonne ausgesetztem Holz geeignet
- Anwendungseinschränkung,
   nicht für Außen- oder Innen-Treppen geeignet
- Anwendungseinschränkung, nicht für
   Füllungen und Aufdopplungen an Fensterläden. geeignet
- Bei hochelastischen Leimen besteht die Gefahr,
   daß sich bei arbeitendem Hartholz die Leimfugen
   abzeichnen

BINDAN-HW

BINDAN-HW

Melaminverstärkter Harnstoffharz Heisspressleim

Hinweis: Die Zuständigkeit der DIN 68705/EN204 bezieht sich streng genommen auf thermoplastische Leime, BINDAN-HW ergibt jedoch eine duroplastische Verleimung.
Die Angabe der D4 Norm erfolgt hier, damit das Produkt vergleichbar gemacht werden kann.

Haltbarkeit 6 Monate bei 20°C
Bruchbelastung k. A.
Watt 91 k. A.
Mindest -Verarbeitungs-temperatur k. A.
Presstemperatur min +80°C - +110°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch 100 - 200 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe mit 30% warmen Wasser anrühren
Offene Zeit 25 Minuten
Topfzeit der Mischung 6 Std. bei 20°C
Zertifiziert für Kinderspielzeug Nein
Vorteile:

- Verleimungen sind kaltwasserbeständig nach IW 67
   DIN 53255
- Entspricht D4 DIN 68705/EN204
- Gute Topfzeit und offene Zeit
- Hohe Formstabilität

Nachteile:

- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Komplexer Mischvorgang
- Nur bei Presstemperaturen über 90 °C wird eine
   Wasserbeständigkeit nach B4/D4 erreicht

- Nur 6 Monate haltbar
- Erfordert sorgfältiges lagern

BINDAN-PU

BINDAN-PU

Polyurethan-Leim

Haltbarkeit 6 Monate
Bruchbelastung k. A.
Watt 91 >8 N/mm²
Mindest -Verarbeitungs-temperatur +5°C
Presstemperatur +20°C - +60°C
Temperaturbeständig bis ca. 150°C.
Verbrauch ca. 100 - 160 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe kein Härter notwendig
Offene Zeit ca. 15 - 20 Minuten
Topfzeit der Mischung - (einkomponentig)
Zertifiziert für Kinderspielzeug Ja
Vorteile:

- Kein Härter notwendig
- Wasserfest
- Besonders hohe Wärmebeständigkeit
- Verarbeitung ab 0°C möglich
- Füllt durch aufschäumende Eigentschaft, Hohlräume aus
- Ideal bei nicht passgenauen Verbindungen
- Gut geeignet für Sandwichkonstruktionen sowie
   für Styropor

Nachteile:

- Darf nicht ohne sachkundige Beratung an private
   Anwender in Europa verkauft werden
- Nicht UV-beständig
- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Nur 6 Monate haltbar

BINDAN-3+4

BINDAN-3+4

D3 PVA-Weißleim + Isocyanat

Haltbarkeit Leim = 6 Monate
Härter =1 2 Monate
Bruchbelastung 1100 kg/cm²
Watt 91 k. A.
Mindest -Verarbeitungs-temperatur > +10°C
Presstemperatur min +10°C - +100°C
Temperaturbeständig bis k. A.
Verbrauch 160 g/m²   (zweiseitiger Leimauftrag empfohlen)
Härterzugabe 5% (Gewichtsanteile)
Offene Zeit 6 -8 Minuten
Topfzeit der Mischung 8 Std.
Zertifiziert für Kinderspielzeug Nein
Vorteile:

- Ausgangsmaterial ist ein D3-Leim
   d.h. hält auch ohne Härter bzw. bei schlechtem Mischen
- Gute Topfzeit
- Niedrige Bruchanfälligkeit
- Guter Wärmebelastungswiederstand
- Gut für die Verarbeitung mit Mischanlagen mit
   Teflonkopf geeignet

Nachteile:

- Schwierig zu mischen
- Nur 6 Monate haltbar
- Nicht für Unterwasserverleimungen geeignet
- Leimfugen bei tieferen Temperaturen bruchanfällig.
- Hochpreisiges Isocyanat

Gefahrenhinweise für BINDAN-HW - hoch wasserfest

 keine Gefahrenhinweise:

Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage erhältlich.

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. BEI VERSCHLUCKEN: Sofort ärztlichen Rat einholen / ärztliche Hilfe hinzuziehen. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.

Feinstaubwolken können mit Luft explosive Gemische bilden. Brennbar.
Das Handhaben bzw. die Verarbeitung dieses Materials kann Staub erzeugen, der eine mechanische Reizung der Augen, der Haut, der Nase und des Rachens bewirken kann. Während der Verwendung des Produkts können sich Luftschadstoffe bilden.



 
 

Bindulin-Werk H.L. Schönleber GmbH

Über uns

Impressum

AGB

Datenschutz

Widerrufsbelehrung

 

Zahlungsmethoden

PayPal

Sofortüberweisung.de

Banküberweisung (auch International)

Wir versenden mit

DHL  &  Deutsche Post

 

Unsere Anschrift

Bindulin-Werk H.L. Schönleber GmbH
Wehlauer Str. 49-59
90766 Fürth | Deutschland

Techn. Hotline: 0911 - 78 08 478
Fragen zu Produkten nur per e-Mail

Telefon: 0911 - 73 10 48
Telefax: 0911 - 73 10 45

e-Mail:

Prüfzeichen der IT-Recht Kanzlei

Alle Preise sind Bruttopreise in Euro (€), inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (19%), inklusive Verpackungs- und Portokosten innerhalb Deutschlands.
Copyright © 2009-2018  Bindulin-Werk H.L. Schönleber GmbH   •   © 2009-2018  Nicolas Schönleber   •   Alle Rechte vorbehalten